Übersicht

Badespaß für Kinder

Plitsch, platsch und trara! Die meisten Kinder baden ausgesprochen gerne. Spiel und Spaß stehen dabei natürlich im Vordergrund. Jedoch sollte man einige Dinge beachten, um das Bad zu einem gesunden und angenehmen Erlebnis zu machen.

Die Haut von Kindern entwickelt erst all ihre Funktionen.

Die Haut von Babys und Kindern ist viel zarter als jene von Erwachsenen. Erst mit einigen Monaten entwickelt sich zum Beispiel der Säureschutzmantel der Haut. Das macht Kinderhaut anfälliger gegenüber äußeren Einflüssen. Daher empfiehlt es sich speziell Kleinkinder nicht zu oft zu Baden oder zu Waschen.

Tägliches Baden ist für kleine Kinder nicht notwendig. 1-2x die Woche ist kein Problem – an den anderen Tagen reicht die Reinigung mit einem Waschlappen.

Ab ca. 3 Jahren findet sich für jedes Kind die passende Routine mit Baden und Duschen. Beim Einkauf sollten Sie jedoch auf einige Dinge achten.

  • Achten sie auf pH hautneutrale Produkte frei von Alkaliseifen, speziell beim Duschen. Diese bewahren den natürlichen Schutzmantel ihres Kindes. Herkömmliche Seifen hingegen sind meist basisch und schädigen in.
  • Beachten Sie die Alters-Empfehlungen auf den Produkten. Manche Kinder-Produkte sind erst für ältere Kinder freigegeben. Dies kann an Parfumstoffen oder anderen Inhaltsstoffen liegen.
  • Greifen Sie zu Produkten die pflegende Inhaltsstoffe enthalten. Natürliche Rückfetter wie Öle und Buttern sind gut für Kinderhaut.

Mittlerweile gibt es viele Bade- und Dusch-Produkte, die auf natürliche Inhaltsstoffe setzen und zum Beispiel auf Silikone, Paraffine und Mineralöle verzichten.

tetesept Kinder-Badespaß Produkte basieren zum Beispiel auf natürlichem Meersalz und enthalten Lebensmittel-Farben sowie wertvolle Rückfetter.  Viele verzichten auch auf Konservierungsstoffen.

Knisterbäder:

enthalten Knister-Zucker-Kristalle, die CO²einschließen. Beim Auflösen in der Badewanne sprengt sich das CO² sozusagen aus der Hülle und erzeugt so, wie von Zauberhand, starkes Knacken und Knistern. Den völlig ungefährlichen Effekt gibt’s zum Beispiel in tetesept Räuberbande.

Farb- und Farbwechsel Bäder:

Einen Traum aus Farbe in die Wanne zaubern viele Kinder-Bäder. tetesept Kinder-Badeperlen kombinieren Farbe dabei mit wertvoller Pflege aus Urea Perlen und Glitzer, der dem Badewasser ein zartes Glitzern verleiht. In tetesept Hokuspokus Bad finden sich neben orangegelbem Badesalz auch rote Tabletten, die nach und nach das Wasser intensiver färben.

Sprudel-Bäder:

die manchmal auch in Form gepressten Tabletten erzeugen sanften Sprudel. Dieser entsteht durch eine Reaktion, die CO² freisetzt. Kombiniert mit einer einzigartigen Pyramiden-Form kann das im Bad dann aussehen wir der tetesept Vulkanland Blubber-Vulkan.

Schaumbäder:

die schaumbildenden Inhaltsstoffe reduzieren die Oberflächenspannung des Wassers und sorgen so für die bekannten kleinen Schaum-Bläschen, die ideal für spannendes Spielen und Gestalten sind. Besonders lang anhaltenden Schaum gibt’s zum Beispiel mit dem tetesept Wind & Wetter Helden Bad.

Badekonzentrate:

speziell für die Erkältungs-Zeit gibt es tetesept Kinder-Erkältungs-Bad, ein Schaum-Öl-Bad, dass wertvolle ätherische Öle mit sanfter Reinigung verbinden und Kinder wohltuend durchwärmt und befreit.

Bei so vielen Alternativen ist für Spaß in der Wanne gesorgt!